Startseite
Zeichenerklärung
Kontakt
Gästebuch
Impressum


Lenggries Tegernsee Bayrischzell / Schliersee
Garmisch-Partenkirchen Walchensee Wetter
Ehrwald / Reutte
 Brannenburg / KufsteinAchensee
 
 
 
 Wanderung von Wildbad Kreuth auf den Schildenstein
 
 Anforderung

Kondition ♦♦♦♦   Technik  ♦♦♦♦♦ Über Königsalm

Kondition ♦♦♦♦   Technik  ♦♦♦♦♦ Über Wolfsschlucht

 Höhenangaben Wildbad Kreuth 793 m  Schildenstein 1613 m
 Höhendifferenz 820 m
 Gehzeit 5 - 7 Stunden zuzüglich Pausen
 Rundweg Anfahrt mit der Bayerischen Oberlandbahn und mit dem Bus oder mit dem eigenen Kfz
 Einkehrmöglichkeit  Blaubergalm, Königsalm, Siebenhüttenalm (Alle nur im Sommer geöffnet)
 Kartenempfehlung  Kompass Karten, Tegernsee, Schliersee (Maßstab 1:50.000)
Der Aufstieg auf den Schildenstein kann über 2 Wege erfolgen. Zum einen über die abenteuerliche Wolfsschlucht. Hier ist in jedem Fall Trittsicherheit, alpine Erfahrung und Schwindelfreiheit erforderlich, da der Aufstieg an einem steilen Felshang über ungesicherte Wege führt und zudem mit einigen Kletterstellen aufwartet. Die zweite und Familienfreundlichere Variante ist der Aufstieg über die Königsalm. Aber auch hier sind kurz vor dem Gipfel einige schwierigere Stellen vorhanden, die mit etwas Geschick gut zu übersteigen sind.

KFZ Fahrer parken das Fahrzeug auf dem Wanderparkplatz in Wildbad Kreuth. Dieser befindet sich auf der B 307, von Tegernsee kommend, etwa 6 Kilometer nach dem Ortsausgang von Rottach Egern, auf der linken Seite.

Bahnfahrer erreichen den Wanderparkplatz mit der Bayerischen Oberlandbahn  (BOB) nach Tegernsee und ab dort mit dem Bus 9550 in Richtung Pertisau* oder dem Bus 9556* nach Wildbad Kreuth, bis Haltestelle Wildbad Kreuth. Die genauen Bahn- und Busverbindungen findest du hier.  Der letzte Bus zurück nach Tegernsee fährt je nach Saison zwischen 18:00 Uhr und 19:00 Uhr. Wer den letzten Bus verpasst hat, kann mit einem günstigen Sammeltaxi zurück zum Bahnhof fahren. Dieses muss jedoch eine Stunde im voraus bestellt werden.

 

Aufstieg über die Wolfsschlucht. Vom Wanderparkplatz geht es in südliche Richtung über die Weißach. Gleich nach der Brücke nach rechts abbiegen und dem Weg K8 entlang der Felsweißach bis zur Siebenhüttenalm folgen. Kurz nach der Almhütte zweigt nach rechts der Weg zur Wolfsschlucht ab. Dort muss die Felsweißach des öfteren von Stein zu Stein springend überquert werden, da keine Stege vorhanden sind. Rote Markierungen zeigen den Wegverlauf. Am Ende der Schlucht windet sich dann ein schmaler Pfad an den steilen Felswänden hoch. Der Steig führt öfters über Drahtseilgesicherte Kletterpassagen. Oben angekommen, geht es über Bergwiesen in nordwestliche Richtung auf dem gut begehbaren Wanderweg BB2 weiter. Vor uns sehen wir bereits den Schildenstein. Der Aufstieg zum Gipfel ist dann über einige Felsstufen recht schnell bewältigt.

 

 

 

Aufstieg über die Königsalm. Vom Wanderparkplatz aus geht es in südliche Richtung über die Weißach. Gleich nach der Brücke rechts abbiegen und dem Weg K8 entlang der Felsweißach in Richtung Siebenhüttenalm folgen. Nach etwa 800 Metern stößt der Weg auf eine Forststraße. Dort nach rechts abbiegen und dem Straßenverlauf folgen. Nach etwa 100 Metern zweigt nach links der Wanderweg BB zur Königsalm ab. Dieser Pfad führt mit nur sanfter Steigung hoch zur Königsalm. Zuerst geht es durch schattige Wälder und später über freie Weideflächen bis zur Königsalm. Von dort führt der Wanderweg BB2 in östliche Richtung zum Schildenstein weiter. Der Pfad wird gegen Ende etwas unwegsamer, er ist jedoch immer noch gut begehbar. Nach etwa 2 Km zweigt dann nach links der Weg zum Gipfel ab. Von dort sind nur noch ein par Steinstufen bis ganz nach oben zu übersteigen.


 

 

Vom Gipfel aus bietet sich ein traumhafter Panoramablick. In Richtung Nordosten sehen wir den Risserkogel, gegen Osten die Blauberge, gegen Südosten die Guffertspitze und gegen Süden den Vorderunutz und ein Stück vom Achensee.

Der Abstieg. Für Wanderer, die über die Königsalm aufgestiegen sind, ist Abstieg wie Aufstieg. Wanderer, die über die Wolfsschlucht aufgestiegen sind, können den sanfteren Abstieg über die Königsalm wählen.  Einfach auf dem Weg BB2 bis zur Königsalm weiter gehen und ab dort in nördliche Richtung auf dem Weg BB über die Geißalm nach Wildbad Kreuth zurück.

 

*Stand Mai 2010

 

 

 

       

Wolfsschlucht

 

Schildenstein

 

Königsalm

 
  www.outdoortrends.de