Startseite
Zeichenerklärung
Kontakt
Gästebuch
Impressum


Lenggries Tegernsee Bayrischzell / Schliersee
Garmisch-Partenkirchen Walchensee Wetter
Ehrwald / Reutte
 Brannenburg / KufsteinAchensee
 

Lenggries

Etwa 85 Km südlich von München liegt im malerischen Isarwinkel der Luftkurort Lenggries. Westlich von Lenggries erhebt sich das Brauneck mit der Benediktenwandgruppe und in östliche Richtung das Mangfallgebirge. Ab Lenggries bieten sich gemäßigte Bergtouren in nicht all zu schwindelerregende Höhen genauso an, wie einfache Wanderungen durch das Isartal und zur Längentalalm. Deshalb ist die Gegend um Lenggries auch beliebtes Ausflugsziel für Radler und Mountainbiker. Rund 500 Km ausgewiesene Strecken stehen im Tölzer Land für Touren mit dem Drahtesel zur Verfügung. 

Die Anfahrt mit dem eigenen Kfz erfolgt ab München über die A8 Richtung Salzburg bis nach Holzkirchen. Dort geht es nach der Ausfahrt 97 auf der B13 weiter in Richtung Bad Tölz / Miesbach und ab Bad Tölz dann der Beschilderung Lenggries folgen. Die Anfahrt dauert ca. 70 Minuten. Bahnfahrer erreichen Lenggries ab München mit der Bayerischen Oberlandbahn in 60 Minuten.

Von Lenggries auf den Geierstein

 

Rundweg ca. 4 - 5 Stunden

Kondition ♦♦♦♦  Technik ♦♦♦♦

Zur Wegbeschreibung

Geierstein

Von Lenggries auf den Schönberg übers Mariaeck

Rundweg ca. 6 - 8 Stunden Kondition ♦♦♦♦ Technik ♦♦♦♦

Zur Wegbeschreibung

Schönberg

Von Lenggries über die Längentalalm auf die Benediktenwand

 

Rundweg ca. 7 - 9 Stunden

Kondition ♦♦♦♦♦  Technik ♦♦♦♦

Zur Wegbeschreibung

Benediktenwand

Von Lenggries über die Längentalalm auf den Latschenkopf

 

Rundweg ca. 6 - 8 Stunden

Kondition ♦♦♦♦♦  Technik ♦♦♦♦

Zur Wegbeschreibung

Naturschauspiel am Latschenkopf

Von Lenggries über den Sulzersteig zum Seekarkreuz

 

Rundweg ca. 5 - 7 Stunden Kondition ♦♦♦♦  Technik ♦♦♦♦

Zur Wegbeschreibung

Aufstieg zum Seekarkreuz

 

Von Lenggries über den Geierstein zum Fockenstein

Einwegroute nach Bad Wiessee oder Rundweg nach Lenggries

ca. 6 - 8 Stunden

Kondition ♦♦♦♦  Technik ♦♦♦♦

Zur Wegbeschreibung

Fockenstein