Startseite
Zeichenerklärung
Kontakt
Gästebuch
Impressum


Lenggries Tegernsee Bayrischzell / Schliersee
Garmisch-Partenkirchen Walchensee Wetter
Ehrwald / Reutte
 Brannenburg / KufsteinAchensee
 
 
Wanderung von Garmisch-Partenkirchen durch die Partnachklamm auf den Schachen / Wettersteingebirge
 
 Anforderung

Kondition ♦♦♦♦   Technik ♦♦♦♦

 Höhenangaben Garmisch-Partenkirchen 708 m   Schachenhaus 1866 m
 Höhendifferenz 1158 m
 Gehzeit 8 - 10 Stunden
 Rundweg Anfahrt mit der Bahn oder mit dem Kfz
 Einkehrmöglichkeit Schachenhütte, Partnachalm
 Kartenempfehlung Kompass Karten, Walchensee, Wallgau, Krün: Wander- und Bike- und Skitourenkarte
Mittelschwere Wanderung durch vorwiegend bewaldetes Gebiet.. Der Aufstieg über den Kälbersteig sowie der Abstieg über die Hinterklamm verläuft auf recht steilen Pfaden mit vielen angelegten Treppenstufen. Der Aufstieg ist landschaftlich nicht sonderlich prickelnd, dafür der Abstieg umso mehr. Während des Abstiegs hat man einen sagenhaften Blick in das Reintal, auf den Hochblassen, den Hochwanner, die Zugspitze und in die Hinterklamm. Der Schachen ist kein Gipfel, sondern nur ein Aussichtspunkt. Besondere Sehenswürdigkeiten sind das Königshaus, eine von König Ludwig II. erbaute Jagdhütte und der Botanische Alpengarten.

 

PartnachklammAnfahrt mit dem Kfz: Aus Richtung München auf der A 95 bis nach Garmisch Partenkirchen. Dort in der Nähe des Skistadion parken.

Anfahrt mit der Bahn: Regionalbahn bis nach Garmisch-Partenkirchen. Den Ausgang zur Ortsmitte nehmen und gerade aus bis zur Partnach gehen. Dort rechts abbiegen und dem Uferweg bis zum Skistadion folgen.

 

 

Aufstieg zum SchachenAb dem Skistadion führt eine Straße zum Eingang der Partnachklamm. Der Eintritt zur Klamm betrug 2010 € 3,-- . Die Klamm ist ein faszinierendes Naturschauspiel und in jedem Fall sehenswert. Wer sich den Eintritt sparen möchte, wählt ab der Lenz`n Hütte den Weg nach rechts bis zur Partnachalm. Von dort aus führt der Weg 842 wieder runter zur Klamm und zum Kälbersteig.

Die Wege aus der Partnachklamm und von der Partnachalm treffen sich an der Mündung der Partnach und des Ferchenbachs. Dort beginnt der Kälbersteig (Weg Nr. 842). In südliche Richtung geht es über mehrere hundert Stufen und über sehr steile Wegabschnitten bergauf. Nach dem etwa 2 Stündigen  Aufstieg  trifft man auf eine Forststraße, dem Schachenweg. Auf diesem geht es nach rechts, in südwestliche Richtung weiter bis zur Schachenalpe, auf der das Königshaus errichtet ist. Führungen durch das Königshaus finden von Mai bis Anfang Oktober statt. Unterhalb des Schachenhauses liegt der Botanische Alpengarten, der von Mitte Juni bis Mitte September geöffnet ist.

 

 

ReintalDer Rückweg erfolgt in südwestliche Richtung zum Reintal, mit einem atemberaubenden Blick auf die gewaltigen Felswände des Hochwanner und des Hochblassen. Der Weg verläuft über unzählige Steinstufen steil abwärts. Hat man den Abstieg hinter sich gebracht, trifft man auf eine Wegzweigung an der es nach rechts, in nördliche Richtung weiter geht. Der Pfad mündet auf eine Forststraße, welche über die Partnachalm zurück nach Garmisch-Partenkirchen führt. Laut Partnachklamm Info ist die Klamm auch außerhalb der Öffnungszeiten auf eigene Gefahr begehbar, sodass anstatt dem Rückweg über die Partnachalm auch der Weg durch die Klamm gewählt werden kann.


 

 

 

 

 

 

       

Königshaus Schachen

 

Hochwanner

 

Schachenhütte / Wettersteinwand

 

 
  www.outdoortrends.de